Selbstverteidigung

Wie bereits erwähnt, steht beim Taekwondo der

Selbstverteidigungscharakter stark im Vordergrund.

Meistens ist es ja auch der Wunsch

"Ich möchte mich, oder jemanden in Not im Ernstfall

besser verteidigen können!".

                                     
Obwohl die Selbstverteidigung (Hosinsul) als eigenständige Disziplin existiert, ist das allerdings etwas irreführend da alle Taekwondotechniken zur Selbstverteidigung geeignet sind. Hier wird nur noch einmal mehr auf spezielle Verteidigungssituationen hin trainiert die durch Hebel, Fallschule und allerlei spezielle Kniffe das herkömmliche Taekwondo erweitern und ergänzen.


Wer allerdings nur auf ein paar Techniken und Tricks für Schlägereien aus ist, wird dem Training bald entäuscht fernbleiben.
Aufgrund seiner Vielseitigkeit bietet Taekwondo eine enorme Bandbreite an Verteidigungsmöglichkeiten. Es ist immer besser, einem Kampf aus dem Weg zu gehen, aber sollte es sich dann doch nicht vermeiden lassen, so ist man bestens vorbereitet.
Doch es sind nicht nur die Techniken. Vorallem das wachsende Selbstvertrauen und die geistige Flexibilität ermöglichen erst ein situationsangepasstes Handeln.. Denn letztendlich ist es die geistige Einstellung gepaart mit einigen einfachen Techniken die die moderne Selbstverteidigung ausmachen.
Desweiteren bieten wir regelmäßig Selbstverteidigungskurse an. Einfach mal nachfragen oder auf der Aktuelles-Seite nachsehen.